Ferienlager Sommerferien Hessen

Ferienlager Multi Aktiv Camp in Hessen im Sommer

INFO
347,00€
Ferienlager Multi Aktiv Camp Hessen

Nachdem wir uns auf die Suche nach einem geeigneten Ort für unsere neuen Multi Aktiv Camp […]
zum Ferienlager
Ferienlager FIT4School Nachhilfe-Camp in Hessen im Sommer

INFO
347,00€
Ferienlager FIT4School Camp Hessen

Wer befürchtet, dass sich im Fit4School Camp alles nur ums Lernen dreht, der kann beruhigt werden […]
zum Ferienlager
Schnupperferienlager ab 6 Jahren

INFO
175,00€
Schnupper-Ferienlager in Hessen

Unser Schnupperferienlager ist für Kinder geeignet, welche das erste Mal in die Welt der Ferienlager reinschnuppern […]
zum Ferienlager

Ferienlager Sommerferien Hessen

Wer deutsche Bundesländer nennen soll, dem fallen als erstes wohl die größten oder die kleinsten davon ein. Hessen liegt von diesen eher im Mittelfeld. Dennoch ist es ein begehrtes Ziel für Besucher aus dem In- und Ausland. Denn Hessen hat einige besondere Stätten zu bieten. Und zwar solche, die von der UNESCO als Welterbe der Menschheit anerkannt wurden. Stätten, die zum Weltkulturerbe zählen, hat Hessen gleich vier Stück und dazu noch zweimal Weltnaturerbe.

Zu letzterem gehört zum Einen die Grube Messel, in der zahlreiche vielfältige und gut erhaltene Fossilien gefunden wurden, die heutzutage besichtigt werden können. Zum Anderen zählen dazu die Buchenwälder im Nationalpark Kellerwald-Edersee. Dort sind über 40 Prozent der Buchen älter als 120 Jahre, einige der ältesten Exemplare kommen sogar bis auf 260 Jahre.

Kultur und Natur in Hessen

In den Weltkulturerbestätten geht es teilweise ziemlich weit zurück in der Geschichte. Denn der Obergermanisch-Raetische Limes zum Beispiel stellt auf 550 Kilometern Länge die ehemalige Begrenzung des römischen Reiches dar. Weiterhin zählt dazu das Obere Mittelrheintal. Dort wird die Landschaftt von kulturell bedeutsamen Überresten historischer und künstlerischer Art geprägt. Zudem wird der Rhein hervorgehoben, der bereits seit zweitausend Jahren einen wichtigen Verkehrsweg mit kultureller und wirtschaftlicher Bedeutung darstellt.

Hessens erste Welterbestätte ist das Kloster Lorsch, welches 764 das erste Mal urkundlich erwähnt wurde. Es ist somit eines der ältesten und auch in seiner ursprünglichen Form erhaltenen Baudenkmäler in Deutschland. Schließlich ist da noch der Bergpark Wilhelmshöhe in der Nähe von Kassel. In den steilen Hang wurden imposante Wasserbauwerke gebaut, darunter Kaskaden, Wasserfälle und eine 50 Meter hohe Fontäne. Das gesamte Bundesland Hessen ist von deutschen Mittelgebirgen durchzogen.

Im Westen ist das Rheinische Schiefergebirge vorherrschend, zu welchem Taunus, Rothaargebirge, und Hoher Westerwald gehören. Im Osten und Norden liegt das stark bewaldete Hessische Bergland, welches von zwei größeren Senken durchzogen wird. Im Süden befinden sich schließlich noch der Odenwald, die Oberrheinische Tiefebene sowie der Spessart. Der höchste Berg Hessens ist die Wasserkuppe in der Rhön. Sie misst 950 Meter. Neben dem Rhein gibt es in diesem Bundesland noch weitere Flüsse. Zu den größeren gehören dabei Fulda, Main und Lahn. Vom Klima her unterscheiden sich insbesondere die Höhenlagen. Dort wo die Gegenden durch Gebirge geschützt sind, ist das Klima ziemlich kontinental. Das heißt, die Temperaturen sind milder und die Menge der Niederschläge ist geringer. In den höheren Regionen ist es dagegen kühler und feuchter.

Ein wenig zur Geschichte Hessens

Bevor die Römer um 80 n. Chr. den Limes durch das heutige Hessen bauten, war das Gebiet von keltischen sowie germanischen Stämmen besiedelt. Von Hessen, besser gesagt von „Hessi“ ist das erste Mal um 740 herum die Rede. Der Missionar Bonifatius, welcher in Hessen das Christentum einführte, erwähnte es in einem Schreiben. Im Laufe der Zeit stand Hessen unter dem Einfluss diverser Herrscherreiche und Frankfurt wurde immer bedeutender.

Zunächst wurde es unter Kaiser Friedrich II. zur Messestadt, dann entwickelte es sich noch zu einem bedeutenden Handels- und Wirtschaftszentrum. Als Napoleon an der Macht war, herrschte er auch über Hessen und nahm großen Einfluss auf dessen Entwicklung. Seitdem kam immer wieder der Gedanke einer eigenen Verfassung auf. Doch bevor es nach zahlreichen Verhandlungen darüber schließlich zur Gründung des Volksstaates Hessen kam, gehörte das Gebiet zwischenzeitlich noch zu Preußen.

Schöne Ziele für Ausflüge und Erlebnisse

Das Odenwälder Felsenmeer ist ein schöner Ort zum Klettern und Kraxeln, ohne dass man dafür besondere Ausrüstung braucht oder sehr sportlich sein muss. Schon die Kleinsten haben hier ihren Spaß. Der Sage nach haben sich im Odenwald zwei Riesen mit Steinen beworfen … und so sieht der Hang auch aus. Viele tausend Felsbrocken reihen sich auf einer Länge von 900 Metern den Hang hinaus aneinander. Und die kann man prima hinauflaufen, -klettern, -steigen, usw. Am besten zieht man dafür Kleidung an, die ruhig mal etwas schmutzig werden kann.

Solche Anziehsachen sollte man auch für die Ferienlager Sommerferien Hessen einpacken. Ein beeindruckendes Schauspiel bietet die Wasserorgel in Wetzlar. Sie ist die erste festinstallierte ihrer Art in einem Fließgewässer. Das Wasser der Lahn schießt dabei in Fontänen von mitunter bis zu 30 Metern in die Höhe. Dazu spielt noch Musik und abends gibt es passende Beleuchtung. Besonders gut zum Zusehen ist die alte Brücke über die Lahn geeignet. Weitere tolle Ausflugsziele sind zum Beispiel der Schifffahrtstunnel in Weilburg.

Dort fährt man mit einem Kanu etwa 200 Meter weit unter Weilburg hindurch. In Hochheim auf dem Abenteuerspielplatz gibt es eine Riesenschaukel mit zirka 10 Meter langen Seilen. Für den Anschwung geht man mit dem Sitzreifen auf einen kleinen Hügel und lässt sich hinunter schaukeln. In Darmstadt gibt es das Jugendstilbad, welches rund 100 Jahre alt ist und wieder so aussieht wie damals. Neben diesen Orten gibt es noch viele mehr, die für einen Familienausflug in Hessen prima geeignet sind.

Sommerferien im Ferienlager in Willingen

Natürlich gibt es auch in Hessen die Möglichkeit für Kinder ihre Ferien ohne die Eltern zu verbringen. Im Ferienlager Sommerferien Hessen sind die Kinder rund um die Uhr gut betreut und haben viele spannende Erlebnisse. Natürlich handelt es sich bei den einwöchigen Reisen nicht nur um ein Ferienlager mit Spiel und Spaß, sondern nebenher lernen die Kinder noch was dazu. Je nachdem, für welches Kinderferienlager Sommer in Hessen sie sich entscheiden, warten andere tolle Abenteuer auf die Kinder.

Im FITcamp Ferienlager Willingen dreht sich alles um die folgenden Themen: Bewegung, Brainfitness sowie gesunde Ernährung. Die Kinder erlernen das Geocaching und werden dadurch verschiedene Touren in die umliegende Natur unternehmen. Auch ein Ausflug steht auf dem Programm. Weitere tolle Aktivitäten in der Freizeit sind das Lagerfeuer, Gemeinschaftsspiele, Erkundungen der Natur und vieles mehr. Ebenso viel Spaß verspricht das Kinderferienlager Zirkus Sommerferien. Dieses findet ebenfalls in Willingen statt.

Im Mitmachzirkus „Manegentraum“ lernen die Kinder allerhand Zirkusdisziplinen kennen wie Seillaufen, Akrobatik, Jonglieren und weitere. Mit professionellen Trainern üben die Kinder dann kleine Nummern ein, welche sie am Abreisetag vor den Eltern präsentieren.

die-ferienlager  
Die Ferienlager 4.5 von 5 Sterne basierend aus 1104 Bewertungen und 1104 Meinungen.