Ferienlager Sommerferien Ostsee

Ferienlager Segelcamp Sommerferien Ostsee

INFO
429,00€
Ferienlager Segeln Ostsee

Irgendwann kommt in jeder Familie der Zeitpunkt, an dem man sich gemeinsam Gedanken über die […]
zum Ferienlager
Ferienlager Surfen Ostsee im Sommer Surfcamp

INFO
399,00€
Ferienlager Surfen Ostsee

Mit dem Ferienlager Surfen Ostsee in Surendorf in Schleswig-Holstein werden Ihre Kids, die es lieben im Wasser […]
zum Ferienlager

Ferienlager Sommerferien Ostsee

Sommer, Sonne, Strand und Meer - Dinge, die man beim Urlaub an der Ostsee nicht vermissen wird. Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein sind die Bundesländer, bei denen die Ostsee quasi vor der Tür liegt. Und das nutzen nicht nur die zirka 4,5 Millionen Einheimischen aus. Besonders in den Sommerferien, aber auch in der Nebensaison zieht es viele Urlauber aus der Bundesrepublik in diese Region.

Wasser, Flachland und ganz viel Natur

Geografisch betrachtet, liegt Schleswig-Holstein im äußersten Norden Deutschlands und grenzt dabei im Norden an Dänemark. Im Süden stößt es an Niedersachsen, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern. Östlich und westlich hat das Bundesland lediglich Kontakt zum Meer. Im Westen sind es rund 200 Kilometer Küste zur Nordsee hin. Die Küste der Ostsee ist mit fast 330 Kilometern sogar noch etwas länger. Somit bietet sie Platz für zahlreiche feine, weiße Sandstrände.

Diese sind bei den Urlaubern die wohl beliebtesten Plätze. Dort können sie im Strandkorb die Seele baumeln lassen, an der Promenade ein Eis essen, barfuß am Wasser entlang spazieren und dabei die Segler und vorbeifahrenden Schiffe beobachten. Aber nicht nur Erwachsenen gefällt es hier, auch der Nachwuchs kann dort tun, was das Kinderherz begehrt. Muscheln sammeln, Sandburgen bauen, im seichten Wasser plantschen oder in den Wassersport hinein schnuppern. Das und noch vieles mehr, ist zum Beispiel während der Ferienlager Sommerferien Ostsee möglich. Sandstrände sind das Eine - die Ostsee hat aber auch eine rauere Seite zu bieten.

Schroffe Steilküsten und naturbelassene Strände gehören auch zu ihrem Erscheinungsbild dazu. Dort findet man manchmal sogar Bernstein, doch das ist eher im Herbst der Fall. Spaziergänge, Fahrradtouren oder Fahrten mit dem Pferdewagen sind aber besonders im Sommer eine schöne Unternehmung. Denn die Ostsee hat auch hinter den Dünen schöne Landschaften und Örtlichkeiten vorzuweisen: kleine Ortschaften, entlegene Bauernhöfe und Badeseen. Die salzige Luft und das Seeklima haben zudem noch eine positive Auswirkung auf die Gesundheit. Das Norddeutsche Tiefland sorgt für flaches Hügelland, bei dem die höchste Erhebung gerade mal 168 Meter in die Höhe ragt.

Gemeint ist hiermit der Bungsberg in der Gemeinde Schönwalde am Bungsberg. Weite Teile des Bundeslandes sind außerdem zu Natur- und Landschaftsschutzgebieten erklärt worden. Dort können Seevögel in Ruhe nisten und Pflanzen sich ungestört weiterentwickeln.

Sehenswürdigkeiten und beliebte Ausflugziele

Es gibt viele Ostseebäder in denen man in den Genuss vieler Freizeitangebote kommt. An der fast immer vorhandenen Promenade direkt am Strand gibt es Restaurants, kleine Shops und Eiscafés, in denen man einen Urlaubstag gemütlich ausklingen lassen kann. Für die lieben Kleinen gibt es bei ungemütlichem Wetter häufig auch Indoor-Angebote in der Nähe. Darüber hinaus hat Schleswig-Holstein noch mehr Interessantes zu bieten. In Grömitz gibt es den Zoo-Park Arche Noah und auf Fehmarn am Südstrand FehMare Die Badewelt. Wer sich etwas intensiver den Tieren und Pflanzen der Natur widmen möchte, kann dies in Arche Warder tun.

Dort erfährt man alles über seltene Nutztierrassen. Das NABU Wasservogelreservat informiert über die geflügelten Bewohner und auf Helgoland kann man wunderbar Kegelrobben beobachten. Für Indoor-Aktivitäten bieten sich unter anderem folgende Ziele an: das Erlebniszentrum Naturgewalten Sylt oder das Phänomenta Flensburg. Letzteres bietet Wissenschaft zum Anfassen für alle Altersgruppen. Und im Erlebniszentrum lernt man vieles über die Flora und Fauna im Wattenmeer. In dem einen oder anderen Museum erfährt man auch interessante Begebenheiten und Wissenswertes über die Geschichte Schleswig-Holsteins. So lernt man in Haithabu etwas über die Wikinger, welche die Region als erstes besiedelten.

Auch Lübeck hat eine interessante Geschichte, denn als Hansestadt hatte es schon früh eine große wirtschaftliche Bedeutung. Allgemein gibt es einige historische Ereignisse, über die sich interessierte in dem einen oder anderen Museum informieren können. Auch traditionelle Handwerkstechniken kennenzulernen oder etwas über die Fischerei zu lernen, kann sehr lehrreich sein.

Am Strand entspannen und ganz viel Action erleben

Wie schon erwähnt, können Kinder im Ferienlager Sommerferien Ostsee den Wassersport kennenlernen. Besser gesagt, sie erlernen das Segeln oder Surfen unter professioneller Anleitung. So bezwingen sogar komplette Anfänger am Ende der Woche die Wellen und bewegen sich gekonnt mit Surfbrett oder Gleitjolle vorwärts. Wer zwar gerne im flachen Wasser planscht und vielleicht auch mal ein bisschen schwimmen möchte, jedoch nicht gleich so sportlich an die Sache heran gehen will, für den gibt es ebenfalls Alternativen.

Trainingsspiele stehen natürlich auch mal auf dem Plan. Während all dieser Ferienlager Sommerferien Ostsee gibt es noch weitere Freizeitaktivitäten für die Kinder. Neben dem Baden gehen, können sich die Kinder auf dem Fußballplatz, beim Beachvolleyball oder Minigolf vergnügen. Auch Schatzsuche, Wandern, Lagerfeuerabend oder ein Ausflug in den Hansapark stehen auf dem Plan. Alles in allem ein aktives, aber auch erholsames Programm für die Sommerferien.

Die Ferienlager  
Die Ferienlager 4.5 von 5 Sterne basierend aus 1104 Bewertungen und 1104 Meinungen.