Ferienlager Sommerferien Rheinland-Pfalz

Ferienlager Girlscamp in den Sommerferien in Rheinland-Pfalz

INFO
489,00€
Ferienlager Girlscamp

Das Girls Sommercamp in Bitburg bietet alles, was das Mädchenherz begehrt! Lasst unter gleichaltrigen Mädchen die Seele baumeln […]
zum Ferienlager
Ferienlager Fussballcamp in den Sommerferien

INFO
424,00€
Ferienlager Fussballcamp

Fußball ist euer liebstes Hobby? Ihr wollt eure Technik und Individualtaktik verbessern? Euer Talent soll mit viel Spaß am Fußballspielen gefördert […]
zum Ferienlager

Ferienlager Sommerferien Rheinland-Pfalz

Jedes Bundesland hat so seine Vorzüge und wird daher von den verschiedensten Altersgruppen als Urlaubsziel gewählt. Auch nach Rheinland-Pfalz zieht es jedes Jahr so einiges an Touristen, die das neuntgrößte Bundesland Deutschlands erkunden wollen. Dafür müssen sie ganz weit in den Westen des Landes reisen. Von Baden - Württemberg, Nordrhein - Westfalen, dem Saarland und Hessen aus, ist es nicht ganz so weit entfernt, denn dies sind die benachbarten Bundesländer.

Wohnen tun in Rheinland-Pfalz etwas mehr als vier Millionen Menschen. Ein Großteil von ihnen lebt in und um Mainz herum. Dies ist die Landeshauptstadt. Ebenfalls sehr bevölkerungsreich sind Trier, Kaiserslautern, Ludwigshafen am Rhein und Koblenz. Wenn Kinder ohne ihre Eltern verreisen wollen, ist dies zum Beispiel in einem Ferienlager Sommerferien Rheinland-Pfalz möglich. Dort erleben die Teilnehmer die tollsten Sachen in einer bezaubernden Natur.

Urlaub machen in Rheinland-Pfalz - eine große Vielfalt

Der Westerwald-Steig führt durch das gleichnamige Mittelgebirge. Zahlreiche Klöster lassen sich hier entdecken oder die Gegend von einem Paddelboot von der Wied aus erkunden. In dieser Region liegt auch das Kannenbäckerland, welches insbesondere für seine Produktion von Keramik bekannt ist. Die Mosel ist den meisten Menschen von der Landkarte bekannt, da sie auffällig viele Windungen hat. Diese ziehen sich nicht nur durch Koblenz und Trier, sondern noch durch zahlreiche weitere Städte. In ihrer Nähe und entlang der Nebenarme erstreckt sich eine Kulturlandschaft, die nun mehr über 2000 Jahre alt ist und zur Römerzeit geprägt wurde.

Überbleibsel aus späteren Jahrhunderten gibt es in Form von Ruinen und Burgen zu bestaunen. Festlich wird es bei Musikveranstaltungen und Weinfesten. Denn Weinbergsterrassen erstrecken sich ebenfalls entlang dieses berühmten Flusses. Auch die Deutsche Weinstraße ist hier zu finden. An ihren Rändern wachsen nicht nur Weinreben, sondern auch Mandel-, Feigen- und Zitronenbäume. Mit dem Fahrrad oder weiter zu Fuß kann man im Pfälzerwald durch den größten, zusammenhängenden Wald Deutschlands touren. Hier findet sich auch die größte europäische Buntsandstein-Felslandschaft. Einen schönen Überblick über die Umgebung erhält man vom Erbeskopf aus, mit 816 m der höchste Berg in dem Bundesland, gelegen im Hunsrück.

Hier hindurch führt auch der Saar-Hunsrück-Steig, der neben Saar und Mosel auch Nahe und Rhein miteinander verknüpft. Eine ganz besondere Gegend stellt die Vulkaneifel dar. Hier gibt es erloschene Vulkankegel und Kraterseen. Dies sind Überreste aus Zeiten, als es in der Eifel noch aktive Vulkane gab. Heute ist hier ein Nationalpark. Ebenfalls aus vergangenen Zeiten stammen die Fachwerkhäuser und Burgen, die es in historischen Städten zu sehen gibt. Ritter- oder Bauernmarkt sind daher Feste, die regelmäßig in Rheinland-Pfalz stattfinden.

Interessantes aus der Kultur und Natur von Rheinland-Pfalz

Die Alten Römer erbauten Trier und Mainz als ihre damaligen Provinzhauptstädte. Davon zeugen bis heute Bauwerke, die der damaligen Epoche zuzuordnen sind, darunter die Porta Nigra, die Konstantinbasilika und das Amphitheater in Trier sowie die Römersteine, Reste der Stadtbefestigung und das Römische Theater in Mainz. Später, in der Epoche des Mittelalters, bauten Könige, Kurfürste, Kaiser und Erzbischöfe Kirchen, Dome und andere Gotteshäuser, die ebenfalls die Jahrhunderte überdauert haben. Berühmt sind unter anderem der Trierer Dom, welches der älteste in Deutschland ist und die Kaiserdome in Worms, Mainz und Speyer.

In späteren Epochen wie Romanik, Barock, Gotik und Romantik waren die Menschen ebenfalls sehr baufreudig, wovon man sich noch heute bei Besichtigungen von Brücken, Schlössern, Kirchen und Türmen überzeugen kann. Die Natur ist natürlich auch nicht zu vernachlässigen. Schließlich spielt sie auch eine wichtige Rolle für die Ferienlager Rheinland-Pfalz. Um die 40% des Bundeslandes sind allein mit Wald bedeckt. Und auch die Bergregionen stellen weitläufige Erholungsgebiete dar. Zu ihnen zählen Rheinhessisches Hügelland, Taunus, Nordpfälzer Bergland und Pfälzerwald. Die größten Flüsse sind folgende: Rhein, Saar, Lahn und Mosel. Darüber hinaus gibt es noch viele weitere Gewässer, die im Sommer zu einem kühlen Bad einladen. In der ehemaligen Vulkangegend haben sich dafür typische Gesteine abgelagert. Daher sind hier besonders viel Basalt, Andesit, Tuff- und Bimsstein zu finden. Aus Kratern, welche sich im Laufe der Zeit mit Wasser gefüllt haben, sind auf diese Weise Kraterseen entstanden.

Und es geht noch etwas spektakulärer: Aus dem Geysir Andernach auf der Halbinsel Namedyer Werth im Rhein schießt das Wasser 50 bis 60 m nach oben. Damit ist er der höchste Kaltwassergeysir der Welt. Um sich näher mit der vulkanischen Vergangenheit zu befassen, können Besucher einen der Geoparks besuchen. Hier gibt es Informationen über die Geologie und vulkanische Vorgänge.

Ferienlager Sommerferien Rheinland-Pfalz - viel Spaß für Kinder

Bei warmen Temperaturen verbringen doch Kinder am liebsten ganz viel Zeit draußen, wo sie spielen, rennen, toben und relaxen können. Dafür bieten Ferienlager Rheinland-Pfalz definitiv viel Gelegenheit. Anstatt an Schule zu denken, können die Kinder ihrem Hobby nachgehen, neue Freunde kennenlernen und sich so richtig erholen. Natürlich wollen die Kinder auch beschäftigt werden. Denn auf Dauer wird auch Ausruhen langweilig. Darauf sind die Betreuer im Ferienlager Sommerferien Rheinland-Pfalz vorbereitet. Sie organisieren neben den Aktivitäten, die zum Thema des Ferienlagers gehören noch ein weiteres Programm, das Spiel, Spaß und Spannung verspricht.

Dabei können die Kinder auch Wünsche äußern, woran sie Interesse hätten. Zwischendurch ist natürlich auch Zeit, in der die Kinder selber entscheiden können, was sie gerne machen möchten. Dann nutzen sie zum Beispiel die Freizeiteinrichtungen der Unterkunft oder beschäftigen sich mit mitgebrachten Spielsachen. Dann ist es also auch nicht so schlimm, wenn die Eltern keine Zeit für einen gemeinsamen Familienurlaub haben. Durch Ferienlager Rheinland-Pfalz kommen die Kinder trotzdem in den Genuss einer Urlaubsreise. Und das sogar noch speziell auf ihre Bedürfnisse ausgerichtet.

Die Betreuer kümmern sich rund um die Uhr um die jungen Reiseteilnehmer und organisieren die verschiedenen Aktivitäten. Unterkunft und Verpflegung sind inklusive und kindgerecht gestaltet. So ausgestattet müssen sich die Kinder nun nur noch für das passende Ferienlager Sommerferien Rheinland-Pfalz entscheiden. Und schon sind auch für die Eltern ein oder zwei Wochen in den Sommerferien, was die Betreuung angeht, kein Thema mehr.

die-ferienlager  
Die Ferienlager 4.5 von 5 Sterne basierend aus 1104 Bewertungen und 1104 Meinungen.