Ferienlager Winterferien Brandenburg

Ferienlager Winterferien bei Berlin in Brandenburg

INFO
224,00€
Ferienlager Kreativcamp

Kreativcamp Winterferien bei Berlin! Eine Zeit der Besinnlichkeit und der Gemütlichkeit, eine Zeit […]
zum Ferienlager

Ferienlager Winterferien Brandenburg

Da das Bundesland Brandenburg die Hauptstadt Berlin komplett umschließt, bezeichnet man die Gesamtfläche gerne auch als Metropolregion Berlin - Brandenburg. Insgesamt leben in diesen beiden Bundesländern etwa 6 Millionen Menschen. Sie verteilen sich auf mehr als 30.000 km². Die meisten Leute leben jedoch in Berlin. Denn Brandenburg ist nur an einzelnen Stellen stark besiedelt. Dies ist zum Beispiel in Frankfurt an der Oder, Potsdam, Brandenburg an der Havel sowie Cottbus der Fall.

Auch wenn dort nicht so viele Menschen dauerhaft wohnen, als Urlaubsziel wird es immer wieder gerne gewählt. Deshalb finden auch unsere Ferienlager Winterferien Brandenburg dort statt. Brandenburg selbst hat an seinen Außengrenzen noch Kontakt zu anderen Ländern, sowohl innerdeutsch als auch zum Ausland hin. Im Nordosten Deutschlands gelegen berührt es mit seiner östlichen Grenze Polen. Weitere Nachbarn sind Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Mecklenburg - Vorpommern.

Landschaft und Klima Brandenburgs

Der Norden Deutschlands ist vom Tiefland geprägt. Dieses reicht bis nach Brandenburg hinein. Aus diesem Grund ist auch der höchste Berg kaum als solcher zu bezeichnen. Der Kutschenberg misst nämlich gerade einmal 201 Meter. Insgesamt wurde Brandenburg besonders während der Eiszeiten durch die Bewegung der Gletscher geformt. Diese Strukturen sind bis heute erhalten geblieben. Ein Merkmal sind zum Beispiel die zahlreichen Flüsse. Zu den bekanntesten zählen sicher Havel und Spree, doch es gibt noch viele andere.

Zusammen genommen erreichen diese eine Gesamtlänge von rund 33.000 Kilometern. Außer diesen Fließgewässern gibt es noch um die 3.000 Seen, welche zum größten Teil natürlichen Ursprungs sind. Dazu kommen noch einige Baggerseen und weitere künstlich angelegte Gewässer. Wie schon zu vermuten ist, handelt es sich bei Brandenburg um das Bundesland mit den meisten Gewässern. Natürlich liegen auch unsere Ferienlager Brandenburg im Winter in der Nähe eines solchen. Nicht nur die Seen und Flüsse auch die anderen Naturflächen sind ein Aushängeschild Brandenburgs. Weite Teile sind aus diesem Grund bereits zu Landschafts- und Naturschutzgebieten erklärt worden. Kurz gesagt, bietet uns das Reiseland Brandenburg beste Bedingungen für ein Ferienlager in der Natur.

Insgesamt beträgt ihre Fläche etwa ein Drittel Brandenburgs. Kommen wir jetzt noch zu den Wetterverhältnissen. Vom Klima her befindet sich Brandenburg im Übergangsgebiet vom ozeanischen (im Westen) zum kontinentalen Klima (im Osten). Im gesamten Bundesland ist das Klima überall sehr ähnlich, da es keine nennenswerten Höhenzüge gibt, welche Winde und Niederschläge beeinflussen würden. Brandenburg zählt zu den Bundesländern mit den geringsten Mengen an Niederschlag. Dies ist besonders im Winter und Frühling der Fall. Also sind unsere Ferienlager Winterferien Brandenburg eher trocken, sodass auch viele Aktionen unter freiem Himmel möglich sind. Für die niedrigen Temperaturen braucht man schließlich auch nur die richtige Kleidung.

Ein wenig zur Geschichte von Brandenburg

Im Jahre 1157 gründete man die Mark Brandenburg. Daneben gab es allerdings noch andere Fürstentümer. Bis nach 1400 lebten verschiedene Völkergruppen dort. Ob sie das friedlich oder konfliktbeladen taten, war meistens vom aktuellen Herrscher abhängig. Einen tiefen Einschnitt negativer Natur erlebte Brandenburg im Dreißigjährigen Krieg. Neben der weitläufigen Zerstörung verarmte ein Großteil der Bevölkerung, der überlebt hatte. Friedrich Wilhelm, der Große Kurfürst, baute die Gegend ab 1640 Stück für Stück wieder auf.

Bis Mitte des 20. Jahrhunderts war Brandenburg ein Teil Preußens. In dieser Zeit schritt die Besiedlung voran und es entstanden größere Städte. Als das Bundesland zur DDR gehörte, hatte es besonders im industriellen Sektor Bedeutung. Statt der Landwirtschaft standen die Förderung von Braunkohle sowie die Textil-, Stahl und Elektroindustrie im Mittelpunkt. Nachdem Deutschland wiedervereinigt wurde, hat Brandenburg weniger Bedeutung, was die Industrie angeht. Stattdessen hat sich die touristische Branche gut weiterentwickelt. Schon allein die eben beschriebenen natürlichen Gegebenheiten spielen dabei eine nicht unerhebliche Rolle.

Deshalb nutzen wir diese natürlich auch für unsere Ferienlager Brandenburg im Winter. Selbst wenn die Jahreszeit von den Temperaturen her noch nicht so sehr für lange Aufenthalte draußen geeignet ist, sind kurze Ausflüge auch im Winter lohnenswert. Unberührte Winternatur, bei der der Schnee in der Sonne glitzert oder die Schneeflocken im Wind tanzen - dieses Schauspiel vor dem Panorama eines zugefrorenen Sees ist Erholung pur.

Weitere Erlebnisse im Winter in Brandenburg

Von vielen Menschen werden Aktivitäten für drinnen sicher vorgezogen. Und auch davon gibt es Brandenburg genug zu finden. Zuerst fallen einem da sicher Museen ein. Neben den bekannteren Kunstmuseen, in denen Bilder, Skulpturen oder ähnliche Ausstellungsstücke zu betrachten sind, gibt es aber auch einige speziellere Orte. Wer an Natur interessiert ist, fühlt sich sicher im Naturkundemuseum Potsdam wohl. Etwas weniger bekannt dürfte das Barnim Panorama in Wandlitz sein.

In der Nähe dieses Ortes findet übrigens auch unser Ferienlager Winterferien Brandenburg statt. Dort gibt es eine Ausstellung zur Geschichte des Barnim in den Bereichen Natur, Landschaft und Landwirtschaft. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl an Traktoren und landwirtschaftlichen Geräten zu bestaunen, Sonderausstellungen sowie spezielle Angebote für Kindergruppen. Ebenfalls interessant ist ein Besuch im Planetarium (in Frankfurt oder Potsdam), im wissenschaftlichen Mitmachmuseum Extavium (ebenfalls in Potsdam) oder dem Museumsdorf Glashütte in Baruth, wo man selber Glasblasen kann.

Brandenburg im Winter erleben für Kinder

Neben den bereits genannten Möglichkeiten können Kinder auch ganz alleine in dieses Bundesland verreisen. Ganz einfach geht das, indem sie an einem Ferienlager Brandenburg im Winter teilnehmen. Dort warten spannende Aktivitäten in einem Kreativcamp auf die Kinder. Es gibt drei Bereiche und zwar Abenteuer, Kreativität und Bewegung. Alle drei versprechen sowohl Action als auch Entspannung bei viel Spiel und Spaß. Immer Mittendrin in der Abenteuerpädagogik. Im kreativen Bereich basteln, werken und gestalten die Kinder einerseits, können aber auch für die Talentshow erfinderisch werden und auftreten oder eine riesige Burg aus Bauklötzen bauen.

Abenteuerlich wird es beim Geocaching, Bogenschießen, bei der Nachtwanderung und am Lagerfeuer mit selbstgemachtem Stockbrot. Schließlich sind die Kinder auch noch viel in Bewegung. Neben den genannten Aktivitäten tun sie das auch beim Zirkustraining, der Schatzsuche oder auf den Spielplätzen. Letztere sind selbst im Winter ein Anziehungspunkt und geben den Kindern sie Möglichkeit sich richtig auszutoben.

die-ferienlager  
Die Ferienlager 4.5 von 5 Sterne basierend aus 1104 Bewertungen und 1104 Meinungen.