Fragen & Antworten

Häufig gestellte Fragen und Antworten

Organisatorisches

Wie erfolgt die Bezahlung der Kinderreise?

Haben Sie gebucht, erhalten Sie danach die Reiseunterlagen. Diese enthalten die Aufforderung eine Anzahlung zu leisten und zwar innerhalb von 10 Tagen. Der Rest wird spätestens 30 Tage vor Beginn der Reise fällig. Wenn Sie es wünschen, können Sie auch gleich alles auf einmal zahlen. Nötig ist dies insbesondere auch dann, falls Ihre Buchung erst weniger als einen Monat vor Reisebeginn erfolgt.

Wie erhalte ich die Reiseunterlagen?

Nachdem Sie gebucht haben, wird Ihnen eine Mail mit den Unterlagen zugeschickt. Außerdem bekommen Sie per Mail die Zugangsdaten zu Ihrem persönlichen Login-Bereich. Dort finden Sie ebenfalls noch einmal alle Unterlagen zu Ihrer Buchung.

Wo finde ich die genaue Adresse der Unterkunft?

In den Reiseunterlagen steht die Adresse der Unterkunft.

Wie erhalte ich Infos zum Treffpunkt, wenn ich einen Transfer gebucht habe?

Zehn Tage bevor die Reise losgeht, bekommen Sie alle wichtigen Infos wie Kontaktdaten vom Fahrer, Fahrzeugbeschreibung, usw. in Ihrem Login-Bereich.

Was müssen die Kinder alles mitnehmen?

Bei Ihren Reiseunterlagen finden Sie auch eine Packliste. Darauf sind die Dinge notiert, an die man denken sollte. Kleidung, die zur Jahreszeit passt und Kuscheltier oder Spielzeug sind meistens schon ausreichend. Im Klettercamp braucht das Kind feste Turnschuhe.

Welche Unterlagen sollte mein Kind mit ins Camp bringen?

Bei der Anreise benötigt die Reiseleitung vor Ort den ausgefüllten Anmeldezettel aus den Reiseunterlagen, die Gesundheitskarte (oder eine Notiz, dass das Kind privat versichert ist) sowie den Impfausweis. Sie können die Originale auch kopieren. Am Ende der Reise bekommen Sie alles abgegebene wieder.

Mein Kind ist etwas älter oder jünger, als in der Reisebeschreibung angegeben. Kann es trotzdem an der Kinderreise teilnehmen?

Da dies bei einigen Reisen nicht möglich ist, bitten wir Sie in diesem Fall sich telefonisch an uns zu wenden unter 030/ 29 66 99 07.

Unterkunft

Wie sieht die Unterkunft bei den Kinderreisen aus?

Wie die Kinder untergebracht sind, hängt vom jeweiligen Reiseziel ab. Sie können in Ferienwohnungen, Bungalows oder eine mehr- oder einstöckigen, festen Haus wohnen. Auf alle Fälle handelt es sich um Mehrbettzimmer, in denen die Jungen und Mädchen getrennt voneinander übernachten.

Ist Bettwäsche vorhanden?

In den Unterkünften bekommen die Kinder Bettwäsche. Eigene kann aber trotzdem mitgebracht werden (z.B. für Allergiker).

Brauchen die Kinder einen Schlafsack?

Bettwäsche bekommen die Kinder vor Ort. Nur im Baumhauscamp ist ein Schlafsack sinnvoll, falls die Kinder im Baumhaus schlafen wollen.

Wie werden die Zimmer aufgeteilt?

Kinder in einem ähnlichen Alter sind zusammen in einem Zimmer. Möchten Geschwister oder Freunde zusammen in ein Zimmer, teilen Sie uns das schon bei der Buchung im Feld „Belegungswunsch“ mit. So kann das bei der Zimmereinteilung berücksichtigt werden.

Können Jungen und Mädchen zusammen untergebracht werden?

Nein. Bei der Zimmerbelegung werden Mädchen und Jungen getrennt.

Während der Reise

Wie viel Taschengeld braucht mein Kind auf der Kinderreise und wie wird dieses verwahrt?

Abhängig davon, wie alt das Kind ist und wie lange die Reise dauert, sollte die Höhe des Taschengeldes festgelegt werden. Vollverpflegung und Freizeitaktivitäten sind inklusive, sodass das Kind nur etwas Geld für Souvenirs, ein Eis oder ähnliches benötigt. Die Verwahrung des Geldes kann entweder beim Betreuer oder beim Kind stattfinden.

Wird im Camp noch einmal in kleinere Alterspannen unterteilt?

Die Zimmereinteilung sowie der Unterricht in den Sprachcamps erfolgt in kleineren Altersspannen. Wenn Aktivitäten stattfinden, beachten die Betreuer die verschiedenen Bedürfnisse der unterschiedlichen Altersgruppen.

Haben die Kinder auch Freizeit und welche Möglichkeiten zur Beschäftigung gibt es dann?

Neben den Aktionen entsprechend des Campthemas und Aktivitäten für die ganze Gruppe, gibt es auch Zeiten, in denen sich die Kinder selbst beschäftigen können. In diesen Phasen stehen ihnen die Freizeitmöglichkeiten der Unterkunft zur Verfügung oder sie beschäftigen sich mit ihrem eigenen Spielzeug.

Was passiert, wenn mein Kind während der Reise krank wird oder sich verletzt?

Kleinere Unannehmlichkeiten wie Bauchweh oder ein blutiges Knie versorgen die Betreuer direkt. Geht es dem Kind sehr schlecht, sucht ein Betreuer mit ihm den Arzt oder ein Krankenhaus auf. Die Eltern werden dann natürlich benachrichtigt. Hat das Kind eine schlimmere Verletzung oder Erkrankung muss eventuell die Abholung frühzeitiger erfolgen.

Mein Kind nimmt regelmäßig Medikamente. Was muss ich beachten?

Dass Ihr Kind Medikamente nehmen muss, können Sie schon bei der Reisebuchung vermerken. Die Medikamente und eine Erklärung dazu, wie diese eingenommen werden müssen, geben Sie am Anreisetag dem zuständigen Betreuer. Wenn die Zeit zur Einnahme gekommen ist, sagt der Betreuer dem Kind Bescheid, sodass es sein Spray, seinen Saft oder seine Tabletten selbst einnehmen kann. Bei Notfallmedikamenten (für Insektenstiche, Asthma, o.ä.) sollte das Kind diese immer bei sich haben oder der anwesende Betreuer führt diese immer mit sich.

Gibt es eine Möglichkeit Wertsachen im Camp sicher aufzubewahren?

Am besten hat das Kind nichts Wertvolles dabei, was beschädigt oder verloren gehen könnte. Benötigt das Kind ein Handy, zum Beispiel weil es alleine an- und abreist, dann kann es dieses den Betreuern zur Verwahrung geben.

Was ist, wenn mein Kind Heimweh bekommt?

Am besten hilft da Ablenkung, was auch die Betreuer wissen und einige Ideen dafür parat haben. Abends tröstet eine Geschichte oder ein Hörbuch über das Heimweh hinweg. Nach ein oder zwei Tagen hat das Kind die schwierigste Phase meist überwunden. Sollte dies nicht der Fall sein, schalten die Betreuer die Eltern ein. Vielleicht haben diese noch ein paar Tipps, die helfen könnten. Wenn das aber auch nichts bringt, ist es manchmal besser die Reise vorzeitig zu beenden, damit das Kind sich nicht unnötig quälen muss.

Betreuung

Wer sind die Betreuer bei den Kinderreisen und wie gestaltet sich die Betreuung?

Bei unseren Ferienlager haben wir Betreuer, die bereits mit Kindern gearbeitet haben oder sogar einen pädagogischen Hintergrund haben. Zudem haben sie ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis vorgelegt und einen Erste-Hilfe-Kurs besucht. Die Betreuer sind den ganzen Tag für die Kinder da und kümmern sich um diese, im Alltag, nachts und während des Freizeitprogramms.

Wie kann ich mein Kind bzw. die Betreuer im Camp erreichen?

Bei der Anreise bekommen Sie eine Karte, wo Name und Telefonnummer des zuständigen Betreuers oder der Reiseleitung drauf stehen. So können Sie Ihr Kind (im Notfall) erreichen.

Verpflegung

Wie sieht die Verpflegung während der Kinderreise aus?

Jeden Tag gibt es drei Mal Essen, wobei es sich bei einer um die warme Hauptmahlzeit handelt. Je nach Reise gibt es diese mittags oder am Abend. Zum Durstlöschen gibt es immer etwas zu trinken, z.B. Tee oder Wasser.

Mein Kind ist Vegetarier oder hat eine Lebensmittelallergie. Was muss ich beachten?

Vermerken Sie dies direkt im Buchungsformular, damit wir die Küche vor Beginn der Reise informieren können. Diese bereitet dann Mahlzeiten zu, die vegetarisch, laktosefrei, ohne Schwein oder Rind sind bzw. ein bestimmtes Lebensmittel nicht enthalten. Bei vielen Unverträglichkeiten oder einer Gluten-Allergie ist es hilfreich dem Kind einiges mitzugeben, was es verträgt.

Sprachreisen

Wie lange dauert der Sprachunterricht und was wird dort gemacht?

Pro Tag gibt es ca. drei bis vier Stunden Unterricht. Dieser besteht aus vielen praktischen Aktivitäten wie kreativen Aufgaben, Bewegungs-, Sprach- und Rollenspielen sowie dem Einsatz diverser Medien. Der Schwerpunkt liegt auch in der Freizeit auf dem Sprechen und Verstehen der Sprache.

Welches Level sollte mein Kind für eine Sprachreise haben?

An einer Sprachreise können sowohl Kinder mit wenigen, gar keinen oder sehr guten Kenntnissen der Fremdsprache teilnehmen.

die-ferienlager  
Die Ferienlager 4.5 von 5 Sterne basierend aus 1104 Bewertungen und 1104 Meinungen.